Bahnhof Plochingen

Am 14. Dezember 1846 fuhr der erste Zug nach Plochingen. Bis 1850 wurde eine Strecke nach Ulm gebaut, welche das Filstal, die Geislinger Steige und die Schwäbische Alb erschloss. Seit 20. September 1859 gibt es die "Obere Neckarbahn" nach Nürtingen und Reutlingen.

Wegen seiner guten Verbindungen ist Plochingen ein beliebter Umsteigebahnhof. Dazu gehört nicht zuletzt der Interregio zwischen Stuttgart und Lindau.

Der Regionalexpress aus Richtung Tübingen, bedient nur größere Unterwegshalte wie Metzingen, Nürtingen und Wendlingen.

Die Regionalbahn fährt ebenfalls ab Tübingen, endet aber in Plochingen. Dafür hält er auch an kleineren Bahnhöfen wie Bempflingen, Sondelfingen und Betzingen.

Den Anschlussverkehr übernimmt die S-Bahn Stuttgart mit ihrer Linie S 1 von Plochingen nach Herrenberg.