Wanderung rund um das Feriendorf Sonnenmatte bei Erpfingen

 Bei Erpfingen führt ein Abzweig zum Feriendorf Sonnenmatte und zum Wanderparkplatz Melchinger Tal.

Nach kurzer Fahrt erreicht man den Wanderparkplatz und die Skipiste.

Auf dem Parkplatz stellt man das Auto ab. Vorbei am Skilift und der Gaststätte, läuft man den Weg leicht bergauf.

Winterlich bekleidet, grüßen die Nadelbäume den Wandersmann.

Immer weiter geht es nun bis auf 830 Meter Höhe hinauf.

Hier offenbart sich die volle Schönheit der winterlichen Alblandschaft.

Auf einer Holztafel kann sich der Gast über die touristischen Angebote informieren.

Die Jugendherberge ist von Natur pur umgeben.

 Den Gästen der Jugendherberge steht ein geräumiger Parkplatz zur Verfügung.

 Schon in Sichtweite liegt das Feriendorf Sonnenmatte.

Warum nicht ein Päuschen einlegen?

Die Ahornallee wurde 1978 als Erinnerung an die ersten Siedler in Kanada gepflanzt. Das Ahornblatt ist in der kanadischen Kultur und in der Landesflagge fest verwurzelt.

Mitten im Dorf steht diese Glocke, die passend zum Gottesdienst geläutet wird.

Einkehren im Restaurant Sonnenmatte, genau das Richtige bei kühlen Temperaturen.

Nun läuft man wieder hinab nach Erpfingen...

...und kann auch noch, ein paar Schritte entfernt, der hübsch dekorierten Wassertretanlage einen Besuch abstatten.

Hier fließt die Erpf gemächlich der Lauchert zu.

Mit einem kurzen Blick auf Erpfingen geht es wieder zurück...

...links ab zum Skilift.