Kirche St. Laurentius in Nürtingen

 St. Laurentius entstand wie eine gute Zahl anderer Nürtinger Gebäude in einer aufstrebenden Phase, am Übergang vom Mittelalter in die Neuzeit.

Von hier stammt der berühmte Nürtinger Altar, der von einem unbekannten Künstler angefertigt wurde. Im Gegensatz zu seinem Namen, befindet sich das Prachtobjekt aus dem 16. Jahrhundert aber nicht vor Ort.

1841 wurde der Altar König Wilhelm von Württemberg zum 25jährigen Dienstjubiläum geschenkt. Seit 2010 ist eine originalgetreue Rekonstruktion in Nürtingen zu sehen.

Der Schwiegervater des bekannten deutschen Malers Lukas Cranach der Jüngere (1515-1586), Kaspar Leyser, war an dieser Kirche Superintendent.

Der Kirchplatz