Sehenswürdigkeiten in Bad Urach

Die Altstadt von Bad Urach ist bekannt, weil sie ein mittelalterliches Kleinod darstellt. Sie besteht aus vielen alten, teils Fachwerkhäusern und engen Gassen. Auch wenn die Bewohner wechselten, merkt man bis heute einen gewissen Charme. Neben den Bauten in der Altstadt besitzt Bad Urach auch ein einzigartiges Fachwerkrathaus, das sich am Marktplatz befindet. Seine Kulisse ist das Aushängeschild der Kurstadt.

Marktplatz mit Fachwerkbestand und Rathaus

In den kleinen Nebenstraßen lässt sich so manches Fotomotiv ausmachen. Bei einer Führung durch das Residenzschloss kann man sich in vergangene Zeiten zurückversetzen lassen. Es wurde 1443 von Graf Ludwig von Württemberg-Urach erbaut und verfügt über den einzig erhaltenen herzoglich-württembergischen Renaissancesaal. Sakrale Kunstschätze kann man in der spätgotischen Amanduskirche bewundern, die von 1475 bis 1500 erbaut wurde. Historische Stadrundwege und Naturschauplätze erweitern das Angebot.

Das Residenzschloss der württembergischen Grafen

Spaß im Nassen für die ganze Familie bietet das Höhenfreibad Bad Urach am Tiergartenberg, mit 66 Meter langer Riesenrutsche, Kleinkinderbecken, Spielplatz und aussichtsreichem Panorama auf die Schwäbische Alb.