Reutlingen

Tor zur Schwäbischen Alb

Reutlingen liegt etwa 40 Kilometer südlich der Landeshauptstadt Stuttgart und hat 110.000 Einwohner. Es stellt die Einkaufsstadt der Region Neckar-Alb und die meisten Arbeitsplätze zwischen Stuttgart und dem Bodensee. In der Fußgängerzone rund um die Wilhelmstraße und Katharinenstraße kann man herrlich bummeln, es steht ein breites Parkplatzangebot zur Verfügung.

 Reutlingen von der Achalm aus gesehen

In vielerlei Hinsicht kann Reutlingen seine Besucher begeistern. Sehenswürdigkeiten wie die gotische Marienkirche, das Tübinger Tor und das Gartentor und die erhaltene Stadtbefestigung mit dem Zwingerturm sind Programmpunkte einer jeden Stadtbesichtigung. Die engste Straße der Welt, die sich in der Nähe der Marienkirche befindet, ist ein Spaß für die ganze Familie.

 Heimatmuseum in der Oberamteistraße

Das Reutlinger Heimatmuseum und das Naturkundemuseum haben ein hervorragendes Konzept und garantieren amüsante Stunden auch an Regentagen. Nicht weit entfernt ist die Schwäbische Alb mit dem Schloss Lichtenstein. Der Hausberg von Reutlingen ist die Achalm (707 Meter ü.NN.) mit Burgresten, die rund 1000 Jahre alt sind. Im 19. Jahrhundert wurde dort ein Aussichtsturm wiederaufgebaut, der einen grandiosen Rundumblick bietet.

 Blick vom Rathaus zum Tübinger Tor

Reutlingen aus heutiger Sicht

Heute bietet Reutlingen über 50.000 Arbeitsplätze. Täglich pendeln tausende Menschen aus dem Umland zur Arbeit in die Stadt oder in die Industriegebiete, namhafte Firmen wie Bosch stellen hier die Arbeitgeber. Als Einkaufsstadt hat Reutlingen überregionale Bedeutung. Kaufhäuser, Einzelhandelsgeschäfte und Discounter sind in Reutlingen zahlreich vertreten, aber auch Fachgeschäfte bekannter Marken für den Handwerker-, Gartenbau- und Spezialbedarf. Nicht zuletzt macht sich Reutlingen einen Namen als Möbelstadt, gibt es hier, gemessen an der Einwohnerzahl, doch überdurchschnittlich viele Möbelhäuser mit riesiger Auswahl. Viele Einkaufsmöglichkeiten mit Parkplatzangebot außerhalb der Stadt bietet das Industriegebiet Mark West, das auch von Tübingen aus gut zu erreichen ist. Es ist das Areal der Zukunft für Reutlingen, und wird stetig ausgebaut.

Die obere Wilhelmstraße

Umgebung von Reutlingen

In der Nachbarstadt Pfullingen gibt es einen ausgeschilderten Rundgang durch die Geschichte, der unter anderem zu Fachwerkhäusern, Kirchen und entlang des auch für Reutlingen wichtigen Flüsschen Echaz führt. In Metzingen befinden sich zahlreiche Factory Outlets, Fabrikverkäufe namhafter Markenhersteller und Designer. Auf die nahegelegene Schwäbische Alb verlaufen von Reutlingen aus viele Verkehrsverbindungen. Die Busse fahren meist direkt dorthin oder sogar weiter bis nach Oberschwaben und ins Allgäu. Es gibt auch eine Direktverbindung ins Elsass nach Straßburg.