Natur rund um Sonnenbühl

Landschaft und Natur rund um Sonnenbühl sind äußerst abwechslungsreich.

Nahe des Ortsteils Undingen befindet sich das Große Rinnental. Die auf 735 m ü.NN. gelegene Gegend gilt als Kältepol der Schwäbischen Alb. Hier steht die automatische Klimastation von Jörg Kachelmann (Meteo Media) und die Klimastation Großes Rinnental. An etwa 200 Tagen im Jahr herrscht hier Bodenfrost. Selbst im Sommer können Minustemperaturen erreicht werden, im Winter gar bis zu -40 Grad Celsius. Die Jahresmitteltemperatur beträgt lediglich 5 Grad. Landschaftlich hat dieses Tal einiges zu bieten. Seltene Pflanzen, eine unzerstörte Natur und den Kalkstein, einen Berg aus dem Jurameer.

Das Große Rinnental bei Undingen

Der Bolberg ist mit 880 m ü.NN. der höchste Berg im Landkreis Reutlingen. Man findet ihn nahe des Ortsteils Willmandingen. Von dort führt ein Wanderweg über die Hochfläche an einem Parkplatz vorbei in den Wald hinein. Nach kurzer Zeit ist man am Aussichtspunkt angelangt. Hier gibt es eine Schutzhütte, Grillstelle und Sitzmöglichkeiten. Der Ausblick geht über den Albtrauf Richtung Tübingen, Neckartal und Schwarzwald auf der einen Seite, Richtung Zollerberge auf der anderen. Fünfzig Meter von hier entfernt befindet sich ein weiterer Aussichtspunkt mit Panorama nach Reutlingen, Achalm und zum Ermstal.

Aussicht vom Bolberg bei Willmandingen

Für den Kurgast wurde im Ortsteil Erpfingen ein Kurgarten angelegt. Seine Vorzüge sind ein Kräutergarten, eine Kneippkuranlage, ein Pavillon mit Ruhebänken und ein Rundweg. Das Flüsschen Erpf fließt an der Anlage vorbei und sorgt für Atmosphäre. Der Eintritt ist kostenlos. Ein Parkplatz befindet sich in erreichbarer Nähe.

Kornbühl mit Märzenbrunnen, ein winterliches Phänomen im Rahmen der Schneeschmelze

Gleich im benachbarten Burladingen-Salmendingen befindet sich der Kornbühl. Ein Berg inmitten der Alblandschaft, umgeben von Wacholderheiden, Wiesen und Feldern. Hoch droben steht die Salmendinger Kapelle mit drei Kreuzen. Der Berg ist ein beliebtes Ausflugsziel auch für Katholiken, weil es hier einen Kreuzweg mit verschiedenen Bildstöcken gibt. Vom Gipfel hat man eine wunderbare Aussicht auf die Schwäbische Alblandschaft.