Ausflüge um Bad Urach

Die Schwäbische Alb ist nicht nur unübersehbar, denn sie hüllt Bad Urach ja vollständig ein, sie ist auch noch nah und verfügt über hunderte von Ausflugszielen.

Bad Uracher Kurzentrum vom Maisental aus gesehen

Auf der Schwäbischen Alb

Natürlich gibt es auch außerhalb von Bad Urach viel zu entdecken. Unweit von Grabenstetten liegt der Heidengraben. Er ist nicht nur das größte keltische Oppidum in Deutschland, sondern auch eines der größten in Europa. Im Ort findet der Besucher das Keltenmuseum Heidengraben mit Informationen und Funden von hier.

 Keltische Grabhügel am Burrenhof

Wie wäre es mit einer Tour nach Sonnenbühl, dem bekannten Ferienort mit einzigartiger Natur, dem Freizeitpark Traumland, der Bärenhöhle und Nebelhöhle, die beide großteils begangen werden können. In der Nähe wartet das Haupt- und Landgestüt Marbach mit seiner bekannten Araberzucht. Der Besuch ist ein Spaß für die ganze Familie. Hier kann man an Reitvorführungen teilnehmen, die Ställe besichtigen oder Kutschfahrten unternehmen.

 Haupt- und Landgestüt Marbach

Unweit davon befindet sich Gomadingen, eine Albgemeinde am Beginn des Lautertales mit dem 844 m hohen Sternberg und Wacholderheiden-Rundweg. Der Ort liegt am Beginn des Lautertales mit wildromantischer Natur, kleinen Dörfern und alten Burgen sowie vielen Wanderwegen. Eine Sehenswürdigkeit hierin ist die Burg Derneck bei Hayingen, eine Schauburg mit großartigem Ausblick und einem Wanderheim. Nahe Hayingen findet der Besucher auch das Digelfeld, die größte Wacholderheide der Schwäbischen Alb.

 Wacholderheide Digelfeld bei Hayingen

Sehr beliebt bei Wochenendausflüglern ist auch das Münster Zwiefalten, eine wundervolle barocke Wallfahrtskirche mit Kloster. Der Ort befindet sich an der Oberschwäbischen Barockstraße, die zu zahlreichen weiteren Kirchen und Klöstern führt.

 Münster Zwiefalten

Stadtbummel

Nicht nur für regnerische Tage, sondern auch für angenehme Sommertage eignen sich die zahlreichen kleineren und größeren Städte der Umgebung. Würde man eine Liste machen, könnte diese ein Buch füllen. Hier seien nur einige Tipps gegeben, die dem Gast dienlich sein sollen. Gut zum Bummeln sind insbesondere die Einkaufsstadt Reutlingen mit Fußgängerzone, die Universitätsstadt Tübingen mit engen Gassen und studentischen Kneipen, das mittelalterliche Kleinod Trochtelfingen oder die Altstadt von Riedlingen an der Donau. Natürlich ist auch Ulm, die bekannte Donaustadt mit dem höchsten Kirchturm der Erde, über die B 28 von Bad Urach direkt erreichbar.

 Reutlingen

Fabrikverkäufe und mehr in Metzingen

Ein Besuch lohnt sich auch im unweit gelegenen Metzingen mit seinen zahlreichen Fabrikverkäufen namhafter Hersteller. Die Stadt besitzt die sogenannten Sieben Keltern und Wanderwege rund um den Weinberg und Floriansberg. Gleich in der Nähe lädt der Exotenwald in Grafenberg zu einer kostenlosen Schnuppertour durch die Welt exotischer Bäume und Gewächse ein.