Ein glückliches neues Jahr

...mit Gesundheit und viel Erfolg an alle Leser dieser Seite.

Bild: Rathausplatz Eningen, Dezember 2012

Reutlingen, Baustelle der Stadtumgehung

Ende Dezember 2012. An der Südausfahrt des künftigen Scheibengipfeltunnels geht es in großen Schritten voran. Wer die Gegend von früher her noch kennt, wird den Eingriff in dieses idyllische Fleckchen Erde sicherlich bedauern.

Ein Blick zum Südbahnhof. Dort wurde die Verkehrsführung etwas geändert.

Eine Brücke zum Überqueren der Baustelle

Reutlingen, spätgotisches Heiliges Grab

Hinter dem Altar der Reutlinger Marienkirche

Reutlingen, Marienkirche

Sie ist ein hervorragendes Beispiel gotischer Kirchenbaukunst und bildet das Zentrum der Oberen Wilhelmstraße.

Reutlingen, Lindenbrunnen

Ein hübsches Zeugnis aus dem alten Reutlingen steht am Rand der Oberen Wilhelmstraße.

Reutlingen, Zwingerturm

Rest der mittelalterlichen Stadtbefestigung und eine gute Sehenswürdigkeit für jeden Besucher

Reutlingen, engste Straße der Welt

Die Spreuerhofstraße steht nicht umsonst im Guinnessbuch der Rekorde. Relativ unscheinbar, verbindet sie die Mauerstraße und die Metzgerstraße. Sie ist als Straße im Katasteramt eingetragen, und man kann auch hindurchgehen.


Eningen, Weihnachtsbaum am Spitalplatz

 Ein geschmückter Weihnachtsbaum steht auch zwischen dem Spital und der Schillerschule.

Eningen, Rathausplatz am Abend

Absolut weihnachtlich zeigt sich in den letzten Tagen des Jahres 2012 das Zentrum von Eningen. Hier gibt man sich noch Mühe, den Einwohnern und Fremden einen schönen Eindruck der Achalmgemeinde zu verschaffen. Ein beachtlicher Weihnachtsbaum schmückt den Bereich am Beginn der Burgstraße.


Weihnachtszeit im Zwiefalter Münster

Während der Advents- und Weihnachtszeit ist die sonst ohnehin schon prächtige Barockkirche noch besonders festlich geschmückt.

Dazu gehört auch diese liebevoll dekorierte Krippe.

Zwiefalten, Höhenfreibad

Das Höhenfreibad liegt am Ortsrand von Zwiefalten in der Nachbarschaft zum Jugendzeltplatz. Hierher kommen während der Sommersaison Besucher aus nah und fern. Die landschaftlich schöne, sonnige Lage trägt zum guten Ruf des Ausflugsziels bei.

Baach, Ortseingang vom Ganstal her

Ländliche Idylle am Rand der Schwäbischen Alb

Riedlingen, Zwiefalter Tor

Das Tor bewacht den Eingang zur Altstadt und verfügt über Fensterläden in den österreichischen Grundfarben und das Habsburger Wappen. Solches Beiwerk ist an Orten in Baden-Württemberg zu sehen, die früher zu Vorderösterreich gehört haben.

Riedlingen, Stadtpfarrkirche St. Georg

Das katholische Gotteshaus aus der Nähe betrachtet. Interessant für Besucher ist die Sonnenuhr an der Außenmauer und die Orgel von Hartwig Späth.

Riedlingen an der Donau 1935

Damals noch eine kleine Stadt, mit der markanten Pfarrkirche St. Georg auf einer alten Ansichtskarte, verschickt am 6. Januar 1935.

Achstetten, Schloss 1980