Kloster Heiligkreuztal

Das Kloster Heiligkreuztal liegt am Übergang der Schwäbischen Alblandschaft nach Oberschwaben in der Nähe von Riedlingen, nur wenige Kilometer von der Donau entfernt. Heute dient es der Stefanusgemeinschaft als Domizil, Tagungszentrum und Raum für eigene Aktivitäten.

 Münster St. Anna

Zu der weitläufigen Anlage gehören zahlreiche historische Gebäude, wie ein Amtshaus, Herrenhaus, Mühle, Brauerei, Tore und dergleichen mehr. Zu den Eigenheiten zählen auch der Nonnenfriedhof und ein großer idyllischer Garten. Das geistliche Zentrum bildet das Münster St. Anna aus dem 16. Jahrhundert. Im Kreuzgang befinden sich bildliche Sakraldarstellungen an Decke und Wand. Auf dem Gelände gibt es außerdem ein Museum zur Geschichte des Klosters. Viele Gebäude stammen direkt aus dem späten Mittelalter oder wurden in dieser Zeit umgestaltet.

 Kreuzgang

Übernachtungsgäste können sich in schön eingerichteten Räumen wohl fühlen oder auf dem nahegelegenen Zeltplatz unterkommen. Für das leibliche Wohl sorgt die Klostergaststätte. Das Kloster ist täglich geöffnet, das Museum nur von April bis Oktober immer sonn- und feiertags.

 Herrenhaus und Amtshaus

Lage: 88499 Altheim-Heiligkreuztal, Am Münster. B 312 Reutlingen-Biberach oder B 311 Ulm-Tuttlingen bis Riedlingen, dann weiter über L 277 durch Altheim und Andelfingen zum Kloster Heiligkreuztal.