Lichtenstein

Die Gemeinde Lichtenstein hat ihren Namen von dem bekannten Schloss. Sie besteht aus den Ortsteilen Unterhausen und Honau im Echaztal sowie Holzelfingen und den Siedlungen Göllesberg und Traifelberg auf der Albhochfläche.

Blick vom Schloss Lichtenstein ins Echaztal

Von Nord nach Süd wird sie von der Bundesstraße 312 durchzogen, die aus dem Großraum Stuttgart über Reutlingen nach Biberach und von dort weiter zur Autobahn 7 bei Memmingen verläuft. Das markanteste Teilstück ist der Albaufstieg bei Honau. Früher befand sich dazu parallel eine Zahnradbahn, die auf der Strecke von Reutlingen nach Münsingen verkehrte. Heute fahren eine Vielzahl an Regionalbuslinien durch Unterhausen und Honau.

Echaztal mit Unterhausen

Lichtenstein ist eigentlich kein Ort, der Urlauber für Übernachtungsaufenthalte an sich ziehen kann. Zwar hat die Lage im engen Echaztal ihre Reize, doch sie sorgt am Abend und im Winter auch für reichlich Schatten. Durch Fabriken und neue Wohngebiete sind darüber hinaus viele Abschnitte verbaut. Die lange Durchgangsstraße in Unterhausen und Honau ist keine Vorzeigeadresse und stößt den Auswärtigen eher ab.

Schloss Lichtenstein

Dafür kann Lichtenstein mit einer großen Anzahl an Ausflugszielen und landschaftlichen Besonderheiten aufwarten, die sich für einen Kurzbesuch eignen. Die Zielgruppe könnten dabei Bewohner des Großraums Stuttgart wie auch der Region Reutlingen / Tübingen und Urlauber sein. Der größte Trumpf der Gemeinde ist natürlich das symbolträchtige Schloss Lichtenstein, das schon allein einen Besuchermagneten darstellt. Als vorteilhaft erweist sich auch die Nähe zum touristisch ausgezeichnet erschlossenen Sonnenbühl. Diese Tatsache soll hier mit einer genauen Übersicht der Lichtensteiner Ortsteile und den herausragenden Sehenswürdigkeiten hervorgehoben werden.

Einzellinks:
Unterhausen
Honau
Holzelfingen
Traifelberg
Göllesberg
Reißenbachtal mit Nebelhöhle
Schloss und Ruine Lichtenstein