Römersteinturm Donnstetten

Der Römersteinturm befindet sich auf 874 Metern Meereshöhe bei Römerstein-Donnstetten. Er wird vom Schwäbischen Albverein betrieben und besteht seit 1912. Entlang der Landesstraße 252, die von Böhringen nach Donnstetten führt, gibt es mehrere Parkplätze, von wo aus der kurzweilige Spaziergang starten kann. Wege führen durch den Wald hinauf zur Kuppe. Hier gibt es eine Lichtung, auf der der Turm steht, daneben einen Freizeitplatz und zwei Grillstellen.

Römersteinturm mit Rastplatz

Über viele Treppenstufen gelangt man zu einer Aussichtsplattform. Dort sind Orientierungstafeln angebracht, die auf verschiedene markante Punkte verweisen. Der Blick schweift rundum auf die Schwäbische Alb, das Lenninger Tal und die drei Hohenstauferberge. Der Rand des Ermstales ist ebenfalls noch zu erkennen. In der Wanderzeit ist der Turm am Wochenende und feiertags geöffnet, sonst sind die Schlüssel bei ausgewählten Stellen in den Nachbarorten hinterlegt. Genauere Informationen dazu gibt es auf der Homepage des Schwäbischen Albvereins. Am Fuße des Römersteinberges betreiben die Naturfreunde Stuttgart ein Wanderheim mit Übernachtungsmöglichkeiten.

Blick ins Lenninger Tal

Lage: 72587 Römerstein-Donnstetten, L 252, Böhringer Straße. Anfahrt von Reutlingen / Bad Urach über die B 28 sowie von Ulm über die B 28, von Stuttgart und der A 8 Ausfahrt Kirchheim/Teck über die B 465 bis Römerstein.