Der Jusi

Der Jusiberg wird auch nur „Jusi“ genannt und ist 673 Meter hoch. Er ist ein Ausläufer der Schwäbischen Alb und 200 Meter höher als der Ort Kohlberg, der sich an seinem Fuße befindet. Da er nur 25 Kilometer von Stuttgart entfernt liegt, ist er auch ein beliebtes Ausflugsziel für die Großstädter. Schon vom Stuttgarter Flughafen ist er deutlich sichtbar.

Gesamtansicht vom Jusi

Der Jusiberg - Erholung pur

Die Hänge des Jusi sind unbewaldet, und dies ist der entscheidende Vorteil. Da der Albtrauf sonst überwiegend mit Wald bewachsen ist, hat man an den meisten Rändern der Schwäbischen Alb erst wieder einen freien Blick, wenn man auf der Hochfläche angekommen ist. Hier ist dies nicht der Fall. Den gesamten Aufstieg hindurch eröffnen sich dem Wanderer großartige Panoramen.

Kurz vor der Ortseinfahrt Kohlberg gibt es einen Wanderparkplatz. Von dort führt ein schmaler Pfad hinauf. Hier und da wachsen Büsche und Bäume, aber meist stößt zwischen den Wiesen der blanke Fels hervor und gibt einen Eindruck vom Juragebirge. Auf der halben Höhe steht eine Bank, wo man eine erste Ruhepause einlegen kann. Nach der Rast geht es dann auf den Gipfel. Oben befindet sich eine Grillstelle, wo auch der Wald beginnt.

Gute Aussicht bis hin zum Neckartal

Aussichten in die Umgebung

Besonders schöne Panoramen ergeben sich auf den Großraum Stuttgart, die Stadt, den Schönbuch und in der anderen Richtung Reutlingen und Tübingen mit der Schwäbischen Alb. Gegenüber erstreckt sich Neuffen mit der Burg Hohenneuffen. Bei guter Sicht sind Freiblicke bis in den Schwäbischen Wald und Schwarzwald möglich.

Wanderwege

Die Wege vom Jusi führen nach Kappishäusern und nach Kohlberg. Außerdem zum Wanderparkplatz am Rand von Kohlberg. Vom Gipfel des Jusi gelangt der Wanderer über den so genannten „Sattelbogen“ nach Dettingen an der Erms. Über das „Hörnle“ kann man oberhalb Neuffen und weiter vorbei an Bad Urach auf die Albhochfläche laufen. Diese Strecke nimmt jedoch viel Zeit in Anspruch und man sollte eine Rückfahrmöglichkeit haben. Der gesamte Weg führt über einen Bergkamm, der meist bewaldet ist.

Der Jusi aus Richtung Metzingen

Tipps für die Tour

Die Gegend gehört zum Einzugsgebiet von Stuttgart und wird von dessen Anwohnern natürlich bevorzugt besucht. Aber auch von Reutlingen und Tübingen ist alles gut erreichbar, Metzingen liegt gleich vor der Haustüre, und hier ist alles schön ruhig und abwechslungsreich. Den Aufstieg über die 200 Höhenmeter auf den Gipfel spürt man kaum, da es andauernd Gelegenheit gibt, eine Rast zu machen. Und man sollte den Fotoapparat nicht vergessen, denn die großartigen Aussichten von oben sind unbezahlbar.

Der Jusi ist dank seiner guten Lage hervorragend für jede Art von Ausflügen geeignet. Und wenn man schon hier ist, besteht noch die Möglichkeit, einzukehren oder sich den netten alten Stadtkern von Neuffen anzuschauen. Oder noch die historische Burg Hohenneuffen zu besichtigen. Wanderwege führen in die gesamte Umgebung und sind vom Schwäbischen Albverein ausgeschildert.

Bewaldete Rückseite des Jusi bei Kappishäusern

Anfahrt: Von Stuttgart / A 8 bis Nürtingen, von dort über Frickenhausen und Tischardt oder Neuffen bis Kohlberg. Von Reutlingen / Tübingen / Schwäbische Alb bis Metzingen, dann direkt über die Landstraße am Metzinger Weinberg vorbei nach Kohlberg. Kurz vor der Ortseinfahrt Kohlberg ist ein ausreichend großer Parkplatz gelegen. Natürlich kann man den Jusi auch vom Nachbarort Kappishäusern aus erwandern.

Lage: 72664 Kohlberg, K 1210, Metzinger Straße.