Heuneburg bei Upflamör (II)


Über den Waldpfad kann der Besucher rund um das Gelände laufen, und wenn man will, sogar hinaufgehen. Es gliedert sich auf in Gräben mit hohen Wällen und Hügeln, wo vielleicht einst Häuser standen. Gesteinsreste deuten auf Hinterlassenschaften hin. Alles ist heute mit Bäumen bewachsen, wie das in einem Wald so ist.

Der Gesamtzustand ist nicht mehr sehr gut. Man sieht hier quasi noch die Infrastruktur der Siedlung, die Häuser sind natürlich längst zerstört. Über die historische Bedeutung lässt sich nur mutmaßen, aber es könnte einst ein wichtiger Ort gewesen sein.