Reutlingen, Bau der Stadtumgehung


An der Nordseite der Reutlinger Achalm wird derzeit viel Erde aufgebaggert. Hier kommt der Zubringer zum Achalmtunnel hin, der später den Verkehr aus dem Raum Stuttgart an Reutlingen vorbei auf die Alb schleust. Die Trümmer auf dem ersten Bild stammen von einem abgerissenen Haus. Das Kreuz wurde offenbar von Gegnern dieser Straße aufgestellt, wie es sie schon seit Jahrzehnten gibt. Nun hat all der Widerstand nichts genützt, die alten Pläne werden zur Realität. Ein großes Stück Natur wird durch die Straße beseitigt. Wo sich vorher Obstbaumwiesen mit kleinen Gartenhäusern befanden, wird nun alles zuasphaltiert. Und klar ist auch, der Geräuschpegel, der später von dieser Trasse ausgeht, wird weithin wahrnehmbar sein. Nicht zu verachten sind auch die Kosten dieses Projektes.