Rottenburg Schadenweilerhof 1936


Etwa zwei Kilometer südlich von Rottenburg liegt am Waldstück Rammert der Schadenweilerhof. Hier befand sich das Dorf Schadenweiler, das in einer Stiftungsurkunde des Klosters Hirsau um 1100 erstmals erwähnt und im 15. Jahrhundert wüst wurde. Um 1570 wurde ein Adelssitz errichtet, später wurde der Hof mehrere Male zerstört. Im Dritten Reich richtete die SA eine Schule ein, aus dieser Zeit stammt auch die abgebildete Ansichtskarte. Seit 1954 ist der Schadenweilerhof Sitz der Hochschule für Forstwirtschaft.