Ein gut erhaltenes Gemäuer bei Melchingen


...befindet sich südöstlich des Dorfes auf der "Halde". Hierhin gelangt man über einen gut ausgebauten Fahrweg, der dann in einen Waldweg abzweigt.
Die Ruine Hohenmelchingen wurde 1344 erstmals erwähnt, der Besitz wechselte von den Württembergern an einen Privatherren und dann zu den Werdenbergern. 1580 wird sie als brachliegend bezeichnet.
Der Rundgang macht Spaß, auch heute sind noch viele Konturen der alten Anlage zu erkennen, und man kann sich vorstellen wie es hier früher aussah.