Lichtenstein und Echaztal 1892

Ausschnitt aus der topographischen Karte Reutlingen-Urach von 1892. Abgebildet ist das Gebiet der heutigen Gemeinde Lichtenstein mit dem gleichnamigen Schloss, hier links unten erkennbar. Schön zu sehen ist das Echaztal mit Unterhausen, Oberhausen und Honau, und das Dorf Holzelfingen auf der Albhochfläche. Am nördlichen Ortsausgang von Unterhausen ist die Spinnerei eingezeichnet, früher einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren am Ort. Bemerkenswert ist auch die Trasse der Bahnlinie Reutlingen-Münsingen-Ulm, die bei Honau den Albaufstieg überwindet.